Moja kwa Moja

Moja Kwa Moja Logo#

Eine Zufallsbegegnung am Strand von Accra im Jahr 2015 führte uns mit den beiden Vorstandsmitgliedern M. Neumayer und F. Reitmeier vom Verein „Moja kwa Moja – Sei selbst das Projekt“ e.V. zusammen.

Es wurde schnell klar, dass sich „Moja kwa Moja“ auf einem ähnlichen Weg der Entwicklungszusammenarbeit befinden  wie wir und somit war eine zukünftige Zusammenarbeit geradezu offensichtlich.

Der Verein mit Sitz in Prien am Chiemsee besteht seit 2015 mit anerkannter Gemeinnützigkeit- und hat uns somit schon einiges an Erfahrung voraus. Mit seinen Grundsätzen „Direktheit –Transparenz-Nachhaltigkeit-Zusammenhalt“ können wir uns von „Ein Bunter Bund mit Ghana“ e.V. gut identifizieren. In den Tätigkeitsfeldern „Mensch, Flora, Fauna, Luft und Wasser“  hat der Verein schon einige Projekte in verschiedenen Ländern (Ghana, Kenia, Senegal, Palästina und auch vor Ort im Raum Chiemgau) auf die Beine gestellt.

Seit unserer Vereinsgründung spielen wir mit dem Gedanken, einmal selber ein Freiwilligenprogramm in unseren Projekten anzubieten, es scheiterte aber bisher an einer Unterkunft vor Ort, in der die Freiwilligen wohnen können. Durch die Kooperation mit „Moja kwa Moja“  geht nun unser Traum in Erfüllung. Unser Partnerverein bietet eine betreute, moderne Wohnung ganz in der Nähe unserer Projekte. Wir starten unser Programm zum Januar 2020.

Mehr zu „Moja kwa Moja – Sei selbst das Projekt“ e.V.   https://www.mojakwamoja.org/

Kooperationserfolge

Eine Zufallsbegegnung im Jahr 2015 am Strand von Accra entwickelte sich zu einer freundschaftlichen Zusammenarbeit. Nach einer intensiven und gewissenhaften Planung haben beide Vereine den eigens erarbeiteten Kooperationsvertrag im Jahr 2019 unterschrieben. Fortan begann die Planung des lang bestrebten gemeinsamen Freiwilligenprogramms.

 

Von Januar bis März war Steffi, unsere erste Freiwillige, in Ghana. Leider musste sie aufgrund der Corona-Pandemie vorzeitig ihren Aufenthalt in Ghana nach zweieinhalb Monaten beenden und ihre Rückreise nach Deutschland antreten.

 

Wir hoffen sehr, dass wir bald wieder Freiwillige nach Ghana entsenden können. Leider lässt es die aktuelle Situation noch nicht zu, dennoch bleiben wir enthusiastisch und haben daher gemeinsame Flyer und   Aushänge entworfen, um bald wieder für unser Freiwilligen-Programm werben zu können.